Stellungnahme zum Nachtragshaushalt 2022

Der Nachtragshaushalt der Gemeinde sieht die zusätzlichen Einnahmen aus Einkommen- und Gewerbesteuer zur Kredittilgung für laufende Kredite vor.
Wir sind grundsätzlich der Meinung, dass diese zusätzlichen Einnahmen in Höhe von 2,5 Millionen Euro in unsere Gemeinde investiert werden sollten.
Unsere Infrastruktur, wie Rad, Straßen und Wegebau, wurden in den letzten Jahren vernachlässigt. Hier sind zusätzliche Mittel für die Infrastruktur erforderlich.

Die FDP-Fraktion ist der Auffassung, dass sich durch die derzeitige wirtschaftliche Situation eine Rezession in Deutschland abzeichnet. Daher sind die öffentlichen Auftraggeber aufgefordert, antizyklisch zu agieren und in Maßnahmen zu investieren.

zur Pressemitteilung